Allgemein

Trainings Kick off 22&23 Oktober 2022 – Triathloncamp in Bischofsgrün.

Erste Erfahrungen in einem Trainingslager. Das Wochenende begann mit der Anfahrt am Samstagmorgen. Dort angekommen musste sich der ursprüngliche Plan wetterbedingt ändern und wir konnten nicht wie eigentlich vorgesehen draußen Fahrradfahren. Stattdessen sind wir zum Klettern in die Halle gegangen. Abwechselnd bekamen wir dabei die Möglichkeit, den Kletternden zu sichern und selbstverständlich auch selbst in die Höhe zu steigen. Nach unserer ersten ,,Einheit“ ging es um 13 Uhr auch schon zum Mittagsessen, um sich vor dem ersten Fahrradtraining etwas zu stärken. Je nach Leistungsniveau wurden wir dann in verschiedene Radgruppen eingeteilt. Für uns begann es ersteinmal mit kleinen Übungen zum stabilisieren unserer Technik. Dazu gehörte beispielsweise Slalom und teilweise einhändig um die Hütchen zu fahren. Als alle aufgewärmt waren, hat unsere Tour dann auch schon gestartet und es ging in den Wald. Die Strecke war sehr abwechslungsreich und hatte nebenbei auch eine schöne Landschaft zu bieten. Am Ende der Strecke ging es für den Rest der Gruppe wieder zurück und für uns zwei mit einer Trainerin noch für weitere 2 Stunden zum Fichtelsee. Dort wurde uns ein beeindruckendes Bild der am See untergehenden Sonne geboten. Über die noch feuchte Erde auf den Waldwegen ging es dann auch für uns wieder zurück. Dementsprechend schlammbedeckt sah später dann auch unsere Kleidung und unsere Fahrräder aus:)) Ganz schön schlapp kamen wir in unseren Zimmern an und machten erstmal eine kurze Pause, während es für die meisten anderen Fußballspielen hieß. Um 18:30Uhr gingen wir auch schon zum Abendessen. Daraufhin erwartete uns eine freudige Überraschung und es versammelten sich alle anwesenden Triathleten im Gemeinschaftsraum, wo wir Andreas Dreitz antrafen und die Chance hatten einen Profitriathleten nach seiner Lebensweise und natürlich auch nach einigen Tipps für uns zu fragen. Zu guter Letzt hieß es dann noch sich ein Autogramm zu besorgen. Erschöpft kamen wir in unseren Zimmern an und hatten noch viel zu bereden bevor es für uns alle ans Schlafen ging. Am darauf folgenden Tag begann unser Morgen mit einer frühen Laufeinheit, welche für uns bereits um 7 Uhr startete. Die Trainingseinheit beinhaltete ein Lauf-ABC, sowie ein paar Steigerungen und abschließend einen kleinen Waldlauf. Danach ging es zum Frühstück. Nach Zimmer aufzuräumen und Taschen packen ging es für uns auf eine letzte Radeinheit. Zwei Stunden übten wir nochmal Trailabfahrten und Fahrtechnik und schlussendlich wurden wir mit einem wunderschönen Blick auf den Fichtelsee belohnt . Nach dieser Tour freuten sich wohl alle auf das Mittagessen! Nach dem Essen gingen wir in den Gemeinschaftsraum, wo ein letztes Abschlussgespräch stattfand, wir entlassen wurden und wieder zurück nach Hause fuhren. Vielen Dank an alle Beteiligten. Es war für uns alle ein sehr lehrreiches und aufregendes Wochenende!

Vorheriger Beitrag
Spiegelei und grüne Pillen?
Nächster Beitrag
Stadtlandzufuss – Bundesweite Gesundheitsaktion gestartet

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Bis Mitte Dezember
Mo: Geschlossen
Di: 16 – 18 Uhr
Mi: Geschlossen
Do: 16 – 18 Uhr
Fr: Geschlossen