Allgemein

7-Hügel-Cup

Am 23. und 24.7 fand zum ersten Mal der 7-Hügel-Cup als U19 Ranglisten Turnier statt. Neben Spielern aus München und Frankfurt waren auch 19 „Achtundvierziger“ mit am Start.

Als jüngster war Philipp Pressel in der U11 dabei. In einem spannenden Spiel musste er sich seinem Rivalen aus Bamberg knapp geschlagen geben und landete am Ende auf dem zweiten Platz.

Bei den Mädchen traten in der U13 Sophie Wacker und Sofiia Krylova an. Am Ende konnte Sophie eine weitere Medaille für den TV48 ergattern und landete auf dem dritten Platz. Bei ihrem Turnierdebut landete Sofiia einem sehr guten vierten Platz. Zusammen ergatterten sie im Doppel einen vierten Platz.

Gleich vier Mädchen traten in der U15 an. Am erfolgreichsten verlief das Turnier für Julia Babuke. Sie musste sich nur ihrer Konkurrentin aus Bamberg geschlagen geben und durfte sich über die silberne Medaille freuen. In einem spannenden, vereinsinternen Duell um Platz drei konnte sich Anna Lichtscheindl in 3 Sätzen gegen Maria Polyakova durchsetzen. Einen Platz hinter den beiden landete Katharina Hutskalo. Noch erfolgreicher sollte das Doppel für die beiden Paarungen des TV48 verlaufen. Hier waren Anna und Julia nicht zu stoppen und konnten den ersten Titel für den TV48 sichern. Das Podest wurde durch die beiden Turnierneulinge Maria und Katharina auf dem dritten Platz vervollständigt. In einem großen und gut besetzen Jungenfeld war Jonathan Josch am Start. Nach einer Auftaktniederlage gegen den topgesetzen Spieler aus Hofheim steigerte sich Jonathan von Spiel zu Spiel und konnte alle restlichen Partien gewinnen und sich einen hervorragenden 5 Platz sichern.

Auch bei den U17 Spielerinnen waren zwei neue Spielerinnen für den TV 48 am Start. Gegen die starke Konkurrenz landete Jessica Hof auf einem guten vierten Platz. Einen Platz dahinter landete Anastasia Hutskalo. Insgesamt 6 Spielern gingen für den TV48 in der Jungenkonkurrenz an den Start.  Gegen die starken Spieler aus München, Frankfurt und Würzburg konnte Dominic Kristanto wieder mal sein großes Potential zeigen und landete am Ende auf einen sehr guten sechsten Platz. Den achten Platz konnte sich Louis Pazdera sichern. Dicht gefolgt von Wladimir Fritz auf dem zehnten Platz. Auf den Plätzen zwölf bis 14 landeten Quan Kevin Mai, Wilhelm Hamm und David Maul. Im Jungendoppel U17 konnte die Paarung aus Wladimir und Wilhelm überzeugen und landeten auf einem beachtenswerten vierten Platz. Auf dem fünften Platz landeten Dominic und Louis. Dicht gefolgt von Quan und David auf dem sechsten Platz.

Die Geschwister Alicia und Michelle Schleifer traten in der U19 an. Am Ende landete Michelle auf einem sehr guten siebten Platz. Ihre Schwester konnte sich über einen zehnten Platz freuen. In der Doppelkonkurrenz konnten die beiden zum wiederholten Mal ihre Stärke zeigen. So zeigten die beiden starke Spiele und schrammten knapp am Podium vorbei und landeten auf dem vierten Platz. Da es zu wenige Meldungen im Damendoppel U17 gab, mussten Jessica Hof und Anastacia Hutskola in der höheren Altersklasse antreten. Gegen die meist älteren Spielerinnen zeigten sich gute Leistungen und landeten am Ende auf dem siebten Platz.

Insgesamt konnten alle Spieler mit dem letzten Turnier der Saison zufrieden sein. Durch die guten Platzierungen konnte jeder viele Punkte für die Turniere im Herbst sammeln.

Vorheriger Beitrag
Wir suchen Verstärkung
Nächster Beitrag
Kinderwettkampf und Zeltlager 2022

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Mo: 8:30 – 10 Uhr
Di: 16 – 18 Uhr
Mi: 8:30 – 10 Uhr
Do: 16 – 18 Uhr
Fr: 8:30 – 10 Uhr

Hinweis:
Aufgrund von Urlaub ist die Geschäftsstelle vom 8. bis 19. August nicht besetzt.