Ehrenmedaille für Dieter Liebkopf

Herzogenaurach – Am vergangenen Samstag wurden 50 verdiente Persönlichkeiten, u. a. aus dem Bayerischen Landes-Sportverband, mit der „Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern“ ausgezeichnet. Der Festakt fand in den Räumlichkeiten der Firma PUMA SE in Herzogenaurach statt.

Dieter Liebkopf vom Turnverein von 1848 Coburg war einer von vier Persönlichkeiten aus Oberfranken, die diese Ehrenmedaille erhielten. Die Festansprache hielt der Bayerischen Staatsminister des Innern und für Integration, Joachim Hermann . Die Laudatio wurde von Tilmann Schöberl, Hörfunk- und Fernsehmoderator von BR 1 und BR-Fernsehen, vorgetragen.

Auszug aus dem Grußwort von Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern und für Integration, zur Verleihung der „Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern“:

„Die Medaille ist ein Zeichen der Anerkennung für die verantwortungsvolle Übernahme vielfältiger Aufgaben in den Vereinen und Verbänden. Gleichzeitig ist sie Ausdruck unseres Dankes für Ihre teils über viele Jahre und Jahrzehnte erbrachten großartigen Verdienste um den Sport in Bayern. Mit Ihrem ehrenamtlichen Einsatz leisten Sie einen gesellschaftlich unschätzbaren Beitrag innerhalb der verschiedenen Ebenen des Bayerischen Landessportverbandes. Die Gesellschaft braucht Sie, gerade in diesen Zeiten, dringender denn je, sie braucht Ihre Impulse, Ihre Motivation, Ihre Begeisterung und Ihre Vorbildfunktion. Nur durch Sie liebe Ehrengäste, kann Vereinsleben gelingen, jeden Tag neu gelebt und gestärkt und somit auch in Zukunft aufrechterhalten werden.“

Die Laudatio für Dieter, vorgetragen von Tilmann Schöberl (Zitat):

Ohne Dieter Liebkopf ist ein ordentlicher Sport- und Vereinsbetrieb auf dem Sportgelände und im Sportheim des TV von 1848 Coburg nicht vorstellbar. Kommentar dazu: „Das ist der bestgepflegte Sportplatz in Coburg und Umgebung“. Dieter Liebkopf ist dabei ein sehr ruhiger und sehr kompetenter Funktionär mit vielfältigen Qualifikationen im Verein, ohne ihn wäre vieles nicht machbar. Sein Engagement für seinen Verein, für sein Lebenswerk ist unübertroffen. Bereits in jungen Jahren übernahm Dieter neben seinen vielfältigen sportlichen Aktivitäten im Handball und auch beim Kinderturnen Verantwortung für die Handballabteilung und unterstützte mit seiner fachlichen Kompetenz und seinem Engagement immer wieder bei Bedarf andere Trainingsgruppen. Er erledigt die erforderlichen Arbeiten auf der gesamten Sportanlage mit Herzblut. Auch alle Veranstaltungen des Vereins laufen nur mit seiner tatkräftigen Unterstützung.

 

Vorheriger Beitrag
Internationales Kleinfeld Fußballturnier beim TV 1848 Coburg
Nächster Beitrag
Erste Runde im Bayernpokal – Zwei Teams sind weiter

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Mo: 9 – 13 Uhr
Di: 14 – 18 Uhr
Mi: 9 – 13 Uhr
Do: 14 – 18 Uhr
Fr: 9 – 13 Uhr

Menü