Party bis in die Morgenstunden

Allgemein

Creidlitz – Rund 200 närrische Weiber trafen sich zur 39. Auflage des 48er Weiberfaschings im Creidlitzer Schützenhaus. Bis auf Musiker Ronny Söllner hatten Männer keinen Zutritt zur Veranstaltung und wurden am Saaleingang resolut abgewiesen.

Der Musiker brachte den Saal bis in die frühen Morgenstunden mit Stimmungs- und Partyhits zum brodeln und man merkte, dass die Frauen durchaus auch ohne Männer ihren Spaß hatten. Die Tanzfläche war durchweg dicht bevölkert und zahlreiche  Polonäse-Schlangen durchzogen den Saal.

Beeindruckend waren auch in diesem Jahr die tollen Kostüme der närrischen Weiber. Zu sehen waren farbenprächtige Feen, Quallen, Schmetterlinge, Bienen, Prinzessinnen, usw. Viele dieser Kostüme wurden von den Protagonistinnen Monate im Voraus für diese Veranstaltung von Hand gefertigt. Und so viel es den Jurorinnen schwer das schönste Kostüm zu küren.

Der Höhepunkt war in diesem Jahr der Auftritt der 48er Rockerbräute. Zu fetziger Rockmusik zeigten die Frauen des TV 1848 Coburg einen spektakulären Tanz mit akrobatischen Einlagen. Zurecht forderten die Anwesenden eine Zugabe, die dann auch gerne gegeben wurde.

Zum 40. Jubiläum wollen die die närrischen Weiber des TV 1848 Coburg etwas ganz besonderes einfallen lassen, kündigte Organisatorin Marita Brückner an.

zeico

Vorheriger Beitrag
Einladung zur Mitgliederversammlung 2019
Nächster Beitrag
Zwischen Tradition und Innovation – TV 48 Coburg mit weiblicher Doppelspitze

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Mo: 9 – 13 Uhr
Di: 14 – 18 Uhr
Mi: 9 – 13 Uhr
Do: 14 – 18 Uhr
Fr: 9 – 13 Uhr

Menü