Allgemein

Bezirkseinzelmeisterschaften U19 in Bamberg

Am 22. Mai fand nach langer Pause wieder eine Bezirkseinzelmeisterschaften im Badminton statt. Auch 10 U19 Spieler vom TV1848 Coburg fanden ihren Weg nach Bamberg.

Phillip Pressel trat in der Altersklasse U13 im Jungeneinzel an. Dabei zog er mühelos ins Finale ein. In einem spannenden Finale konnte er sich schließlich knapp gegen seinen Konkurrenten aus Bamberg durchsetzen und seinen ersten Titel holen.

In der Altersklasse bis 15 Jahre traten 3 Athleten für den TV 48 Coburg an. Jonathan Josch konnte sich hierbei im Jungeneinzel bis ins Finale spielen. Dort musste er sich jedoch geschlagen geben und somit einen hervorragenden zweiten Platz erreichen. Bei den Mädchen gingen Julia Babuke und Anna Lichtscheindl ins Rennen. Gegen die starke Konkurrenz aus Bamberg konnten sich beide Spielerinnen gut behaupten. So erreichte Julia den zweiten und Anna den dritten Platz. Die gleichen Platzierungen sprangen auch im Mixed für die Coburger Paarungen heraus. So erreichte Anna Lichtscheindl zusammen mit ihrem Partner vom BV Bamberg den zweiten Platz. Julia Babuke und Jonathan Josch konnten sich den dritten Platz sichern. Im Mädchendoppel konnten sich Julia und Anna noch einmal steigern und landeten in einer spannenden Konkurrenz auf dem ersten Platz.

Mit 3 Spielern trat der TV48 in der Altersklasse bis 17 Jahre an. Die beste Platzierung konnte hierbei Dominic Kristanto mit dem dritten Platz erreichen. Auf den beiden Plätzen dahinter folgten Louis Pazdera und Wladimir Fritz auf den Plätzen vier und fünf.  Auf Grund des kleinen Teilnehmerfeldes wurden die Altersklassen U17 und U19 im Jungendoppel zusammengelegt. Trotz der teilweise älteren Gegner konnte sich hier die Paarung aus Dominic Kristanto und Wladimir Fritz auf einen sehr guten zweiten Platz erspielen. Ebenfalls in der U19 gingen 3 Mixed Paarungen aus Coburg an den Start. In einem vereinsinternen Spiel um Platz drei konnte sich am Ende die Paarung aus Michelle Schleifer und Louis Pazdera gegen die Paarung Alicia Schleifer und Wladimir Fritz durchsetzen. In einem spannenden Finale konnten sich Antonia Martini und Dominic Kristanto gegen die Konkurrenz aus Forchheim durchsetzen und bescherten dem TV 1848 Coburg den dritten Titel. Die Geschwister Alicia und Michelle Schleifer mussten sich im Mädchendoppel in der Altersklasse U19 knapp in 3 Sätzen im Finale geschlagen geben und erreichten somit einen guten zweiten Platz. Den Abschluss des Turniers bildete das Mädcheneinzel in der Klasse U19. Hier erreichte Alicia Schleifer den vierten Platz. Einen Platz vor ihr landete ihre Schwester Michelle. In einem sehr spannenden und knappen Finale musste sich Antonia Martini gegen ihre Gegnerin aus Forchheim geschlagen geben und landete somit auf einem zweiten Platz.

Mit insgesamt 14 Platzierungen auf dem Treppchen konnten die beiden Trainer Antonia Martini und Noel Bauernfreund sehr zufrieden mit ihrer Mannschaft sein.

Vorheriger Beitrag
Drei Sportrollstühle für das Basketballteam
Nächster Beitrag
Kinderturnfest im Bayerischen Turnverband

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Mo: 8:30 – 10 Uhr
Di: 16 – 18 Uhr
Mi: 8:30 – 10 Uhr
Do: 16 – 18 Uhr
Fr: 8:30 – 10 Uhr

Menü