28. Coburger Stadt- und Kreismeisterschaften

Badminton

Coburg – Am 19. und 20. Oktober 2019 finden die 28. Stadt- und Kreismeisterschaften im Badminton 2019 statt. Wie bereits erfolgreich praktiziert, wird diese Meisterschaft zweistufig ausgetragen. Das Turnier am Samstag, 19.10.19 richtet sich ausschließlich an Einsteiger (Beginn 10:00 Uhr). Am Sonntag, 20.10.19 geht es bereits um 9:00 Uhr für die Fortgeschrittenen los. Beide Turniere finden in der Turnhalle der Pestallozi-Grundschule in Coburg statt. Ausschreibung

Zuordnung “Einsteiger” oder “Fortgeschrittene”

  • Einsteiger: Spieler, die im Sinne von Freizeit und Hobby aus spielen. Weiter nicht in regulären Ligen spielen oder gespielt haben und nicht an Mannschaftswettkämpfen teilnehmen oder in der Vergangenheit teilgenommen haben. Spieler, die weniger erfahren bzw. routiniert im Spielen sind, jedoch Spaß am Badminton haben. Allgemein formuliert “ambitionierte Hobby-Spieler”.
  • Fortgeschrittene: Spieler, die eine höhere zu erwartende Spielstärke als unter “Einsteiger” beschrieben, haben und max. Bezirksliga spielen oder je gespielt haben.

Einsteigerturnier am Samstag

Der Samstag ist das eigentlich neue an den Stadt- und Kreismeisterschaften und soll  ausschließlich den Einsteigern und den Spielern, die ggf. noch etwas wackelig / unsicher sind, vorbehalten sein. Wir sind überzeugt, dass auch Einsteiger sehr viel Spaß am Badminton Spielen, sprich auch an einem Wettbewerb haben können, wenn auf beiden Seiten des Netzes die Spielstärke ähnlich ist.

In der Vergangenheit waren Einsteiger an den Stadt- und Kreismeisterschaften meist etwas verloren und konnten dem relativ hohem Spielniveau nur bedingt standhalten. Um auch diesen Spielern einen Wettkampf mit Spaß und Freude zu ermöglichen, haben wir den Samstag ins Leben gerufen.

Was nicht gewünscht ist, dass sich Spieler aus dem Mittelfeld oder unterem Feld der vergangenen Stadt- und Kreismeisterschaften jetzt am Samstag einfinden, um sich hier einen Platz an der Spitze zu sichern. Hier bauen wir auf Eure sportliche Fairness.

Turniermodus „Schweizer System“

Wenn alle Voraussetzungen als geeignet eingestuft werden, ist geplant, nach dem Schweizer System zu spielen. Entscheidend ist hier die Größe des Teilnehmerfeldes. Grob beschrieben werden kann die Zielsetzung / die Funktionsweise wie folgt:

Das Schweizer System bewertet die Spielergebnisse und die Punkte nach jeder Runde unter allen Spielern und orientiert sich hier an der entstehenden Rangliste. Abgesehen von natürlich der ersten Runde spielen nach dieser immer Spieler gegeneinander, die in dieser Rangliste “nebeneinander” liegen, somit eine zu erwartende ähnliche Spielstärke haben. Je mehr Runden gespielt werden, um so ähnlicher ist die Spielstärke der jeweiligen Spieler. Dies sollte für jeden Teilnehmer eine gute Basis für spannende Spiele sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer_System

Vorheriger Beitrag
Fit und gesund
Nächster Beitrag
#BeActive – Ran an die Sportmuffel

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Mo: 9 – 13 Uhr
Di: 14 – 18 Uhr
Mi: 9 – 13 Uhr
Do: 14 – 18 Uhr
Fr: 9 – 13 Uhr

Menü