TV 1848 COBURG

Allgemein

Bayerische Senioren-Leichtathletik-Meisterschaften in Bamberg

Bamberg. Das Fuchs-Park-Stadion in Bamberg, war am Samstag, 9. Juli, die Austragungsstätte der bayerischen Senioren-Leichtathletik-Meisterschaften 2023. Der TV 1848 Coburg war mit 7 Aktiven zahlreich vertreten. Besonders erfreulich war, dass alle teilnehmenden 48er mit einer Podiumsplatzierung heimkehrten.

Am erfolgreichsten war wieder einmal unser Weltklasse-Senioren-Leichtathlet Karl Dorschner. In der M70 war er über 100 m, 200 m und 400 m nicht zu schlagen. Hoch überlegen holte er diese drei Meistertitel nach Coburg. Ein weiterer Sieg kam für ihn noch in der 4 x 100 m Staffel mit dem Team Franken dazu.

Ähnlich erfolgreich waren mit je zwei bayerischen Meistertiteln Christine Schrenker-Schöpf (W55) und Jürgen Wittmann (M45). Beide holten in ihren Altersklassen die Titel über 1500 m und 5000 m.

Herausragend und völlig überraschend war die Leistung von Sibylle Rudolph. In ihrem ersten Bahnwettkampf überhaupt gewann sie in einem harten Zweikampf mit fast drei Sekunden Vorsprung den Titel über 1500 m in der W70. Ihre Zeit von 7:32,95 Minuten verdient hohen Respekt.

Weitere Podiumsplätze gab es für Annika Linke, ebenfalls in ihrem ersten Bahnwettkampf, mit dem zweiten Platz über 1500 m in der W45 und den dritten Plätzen für Timo Gieck (M40) über 1500 m sowie für Michael Dambacher über 100 m Hürden in der M50. Leider verletzte sich Michael bei seinem Lauf so schwer, dass er im Weit- und Dreisprung nicht mehr antreten konnte.

Die Leistungen aller Athletinnen und Athleten sind in Anbetracht der 35 Grad, die an diesem Tag im Stadion herrschten, noch einmal höher einzuschätzen.

 

Die Zeiten im Einzelnen waren:

Karl Dorschner: 100 m – 13,74 sec., 200 m – 29,93 sec., 400 m – 64,46 sec.

Jürgen Wittmann: 1500 m – 4:25 Min., 5000 m – 17:09 Min.

Christine Schrenker-Schöpf: 1500 m – 6:14 Min., 5000 m – 23:01 Min.

Sibylle Rudolph: 1500 m – 7:32 Min.

Annika Linke: 1500 m – 7:43 Min.

Michael Dambacher: 100 m Hürden – 19,44 sec.

Timo Gieck: 1500 m – 5:59 Min.

Vorheriger Beitrag
48er Badmintonspieler erfolgreich bei Nordbayerischen U19 Meisterschaften
Nächster Beitrag
Nicht nur König Fussball gibt Talente nach Nürnberg.

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Di: 16:00 bis 18:00 Uhr
Fr: 8:30 bis 11:00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung.